Falsche Hoffnungen auf CO2-Lagerung unter der Erde

19.06.2012

Experten behaupten einen Weg gefunden zu haben den CO2-Ausstoß zu verringern, bzw. sogar zu stoppen. Diese Idee nennt sich "Carbon Capture and Storage" (CCS) und funktioniert so, dass das schädlich ausströmende Kohlenstoffdioxid eingefangen werden und in die Erdkruste gespeichert werden soll. Dies wäre zwar möglich, allerdings besteht die Möglichkeit dass kleinere Erdstöße das in der Erdkruste gespeicherte Erdgas wieder ausströmen lassen würden und der Aufwand dann umsonst wäre. Zum idealen Aufbewahren von CO2, werden spezielle Formationen auf der Erde benötigt, wie in der Nordsee. Allerdings gibt es zu wenige davon um den gesamten CO2-Ausstoß der Weltbevölkerung aufzubewahren.

Quelle: http://derstandard.at/1339638244980/Falsche-Hoffnungen-auf-CO2-Lagerung-unter-der-Erde


Anmeldung

Mit dem Relaunch wurden alte Accounts ungültig. Es ist eine neue Registrierung erforderlich:


Dieses Thema passt zu:

zurück zur Themenübersicht

Themensuche

nach Stichwort:

Liste aller Themen


Bestellung

Veritas

Prüfexemplare
direkt beim Verlag