Mit der Natur auf einer Wellenlänge

24.04.2014

Wissenschafter haben die tropische Beerenfrucht Pollia condensata genauer untersucht um herauszufinden woher diese ihren besonderen Blauton bekommt. Anders als bei anderen Pflanzen, Tieren und ähnlichem, ist der Grund für die besondere Farbe der Beere nicht auf Pigmente zurückzuführen, sondern auf eine komplexe mehrschichtige Struktur von Zellulosefasern in den Zellwänden, wodurch viele unzählige verschiedene Schattierungen entstehen. Dieses Prinzip wird auch von Schmetterlingen und Scarabeus-Käfern benutzt. Mithilfe dieses Prinzip könnte es in naher Zukunft schon bald möglich sein Fälschungen mit Hilfe von modifizierten Nanotags vorzubeugen. Andere mögliche Anwendungsgebiete könnten die Änderung der Schriftfarben auf Kreditkarten durch anhauchen, das Anzeigen der Aussetzung von schädlichen Schadstoffen bei Schmuck und Uhren, das Überprüfen der Tauchtiefe von Smartphones bei Reklamationen, die Weiterentwicklung von Mikrobolmetern für die Nutzung von Wärmebildkameras, das Anzeigen der geeigneten Zeit zur Einnahme von Medikamenten, das Anzeigen der Genießbarkeit von Lebensmitteln, uva..

Quelle: http://mobil.derstandard.at/1397521312188/Mit-der-Natur-auf-einer-Wellenlaenge


Anmeldung

Mit dem Relaunch wurden alte Accounts ungültig. Es ist eine neue Registrierung erforderlich:


Dieses Thema passt zu:

zurück zur Themenübersicht

Themensuche

nach Stichwort:

Liste aller Themen


Bestellung

Veritas

Prüfexemplare
direkt beim Verlag