Wolframdiselenid für Solarzellen

25.05.2014

Forscher der TU Wien haben herausgefunden dass das Material Wolframdiselenid geeignet wäre für die Herstellung von ultradünnen und biegsamen Solarzellen. Herausgefunden haben Sie dies nach mehreren Versuchen mit dem Material Graphen eine Solarzelle zu erstellen, doch da dieses kein Halbleiter, sondern ein Metall ist, haben Sie nach verwandten Materialien gesucht. Dadurch sind Sie auf den Halbleiter Wolframdiselenid gestoßen. Bei einer erfolgreichen Herstellung einer Solarzelle mit Wolframdiselenid, könnte es möglich sein diese an den Glasfassaden von Gebäuden zu platzieren. Ebenfalls könnte es dann möglich sein mit Wolframdiselenid-Solarzellen nicht nur Licht in elektrische Energie umzuwandeln sondern auch diese, mit Hilfe von Stromzufuhr, zum Leuchten zu bringen.

Quelle: http://diepresse.com/home/science/3811570/Hauchdunne-Solarzellen


Anmeldung

Mit dem Relaunch wurden alte Accounts ungültig. Es ist eine neue Registrierung erforderlich:


Dieses Thema passt zu:

zurück zur Themenübersicht

Themensuche

nach Stichwort:

Liste aller Themen


Bestellung

Veritas

Prüfexemplare
direkt beim Verlag