Sandburg inspiriert neue Nanopartikelbindung

10.08.2015

US-amerikanische Forscher haben eine neue Nanopartikelbindung entwickelt, welche von Sandburgen inspiriert wurde. Diese Methode funktioniert so dass magnetische Nanopartikel, welche in ölhaltigen Hüllen ummantelt sind, in Verbindung mit Wasser ähnlich reagieren wie mit Sand, und da Öl und Wasser sich nicht mischen, macht das Öl die Partikel feucht und erzeugt kapillare Brücken zwischen ihnen, so dass sie bei Kontakt aneinanderkleben. Mithilfe dieser Methode lassen sich flexible Gelenke von Robotern herstellen oder magnetisch selbstheilende Gels herstellen.

Quelle: http://www.pressetext.com/news/20150807002


Anmeldung

Mit dem Relaunch wurden alte Accounts ungültig. Es ist eine neue Registrierung erforderlich:


Dieses Thema passt zu:

zurück zur Themenübersicht

Themensuche

nach Stichwort:

Liste aller Themen


Bestellung

Veritas

Prüfexemplare
direkt beim Verlag