Wissenschaftsmythen

28.01.2016

Viele Wissenschaftsmythen wurden zwar schon als offiziell falsch bestätigt, dennoch glauben viele Menschen weiter daran. Einige dieser Mythen, die falsch sind, wären dass Screening bei Krebs Leben rettet, dass Antioxidanzien gut und freie Radikale böse sind, dass der Mensch ein besonders großes Gehirn hat, dass jeder auf seine eigene Weise am Besten lernt, dass die Weltbevölkerung exponentiell wächst und dies unser Ende wird, dass Impfstoffe Autismus verursachen, dass der Wirkmechanismus von Paracetamol bekannt ist, dass das Gehirn vom Immunsystem abgeschottet ist und dass Homöopathie wirkt.

Quelle: http://www.spektrum.de/news/wissenschaftsmythen-sind-hartnaeckig/1393247


Anmeldung

Mit dem Relaunch wurden alte Accounts ungültig. Es ist eine neue Registrierung erforderlich:


Dieses Thema passt zu:

zurück zur Themenübersicht

Themensuche

nach Stichwort:

Liste aller Themen


Bestellung

Veritas

Prüfexemplare
direkt beim Verlag