NASA setzt auf Kompaktsatelliten für künftige Planetenforschung

10.08.2015

Die NASA will mit günstigen, aus 3D-Druck gefertigten, Satelliten die Oberfläche des Mondes nach Wasser absuchen. Möglich wäre dies mit einem Breitband-Infrarot-Spektrometer, welcher nach Wasser in allerlei Formen suchen könnte. Wenn dies erfolgreich wäre, dann wäre der nächste Schritt die Erkundung des Mars mithilfe dieses Satelliten, zum finden von geeigneten Rohstoffen für eine bemannte Marsmission.

Quelle: http://www.pressetext.com/news/20150807013