Wie könnte man einen bisher unbekannten neu entdeckten schwarzen Kristall sinnvoll experimentell untersuchen?

Mann erfasst so viel wie möglich Informationen vom unveränderten Objekt zu bekommen: Dichte, Abstrahlung, Porosität... . Man zieht physikalische Analysen den chemischen vor, da sie die Probe oft unverändert lassen. Chemische Analysen brauchen kleine repräsentative Probenstückchen, um die Zusammensetzung zu ermitteln.

Für die Anzeige des Lösungswegs ist eine Anmeldung erforderlich.

Anmeldung

Diese Website ist von veritas.at unabhängig. Es ist eine eigene Registrierung erforderlich:


Diese Aufgabe passt zu:

Direkt zur

Suche Aufgaben nach


Bestellung

Veritas

Prüfexemplare
direkt beim Verlag